Weihnachtsmärchen 2020

Corona-bedingt können wir

dieses Jahr leider kein Weihnachtsmärchen

aufführen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Märchen | Kommentieren

Homepage

Unsere Homepage wird aktuell erneuert und steht in Kürze in neuem Outfit zur Verfügung

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentieren

DM Pressebericht 1. HREC

Deutsche ´Corona´ Meisterschaften im Rollkunstlaufen

Trotz toller Platzierungen keine richtige Stimmung

In der vergangenen Woche hat in Darmstadt, im Landesleistungszentrum, die Deutsche Kür Meisterschaft stattgefunden. Nachdem vor wenigen Wochen der eigentliche Ausrichter abgesprungen ist, die Läufer ihre Hotels wieder storniert haben, haben parallel einzelne wenige Landesverbände versucht einen Ausrichter zu finden, der sich in der Lage gefühlt hat, dies unter den erschwerten Bedingungen zu stemmen. Kurzzeitig hatte die Motivation der Sportler daraufhin ein kleines Tief. Das Jahr war so schon schwer genug für alle und die Hanauer Rollkunstläufer freuten sich sehr auf die nationalen Titelkämpfe, nachdem sich alle auch dafür qualifiziert hatten. Die Meisterschaft wurde gesplittet und somit gab es vorerst nur die Kür Wettkämpfe. Diese fanden unter sehr strengen Bedingungen statt. In die Halle durften die Eltern nur zum Wettkampf des eigenen Kindes, was dazu führte, dass die Zuschauer Ränge ziemlich leer waren. Auch die Vereinskollegen durften nicht live bei ihren Trainingspartnern dabei sein. Es durften auch nur Trainer in die Halle, wenn sie einen Sportler am Start hatten. Bei den Schüler D hat der 1. Hanauer REC gleich drei vielversprechende Talente, die alle eine sehr gute Leistung gezeigt haben. Nachdem die Aktiven mit drei Stunden Verspätung, aufgrund eines Stromausfalls, an den Start gehen konnten, war man gespannt, was die Kids jetzt noch zustande bringen werden. Melisa Sen konnte sich mit einer fehlerfreien Kür und ihrem bezaubernden Lächeln den zweiten Platz sichern. Vereinskollegin Edelina Kern lief auch fehlerfrei, nur die Pirouetten glückten ihr nicht ganz so gut. Knapp verpasste sie das Treppchen und belegte Platz 5. Dicht gefolgt von Jennah Keim auf Platz 6, die den größten Entwicklungsschub dieser drei jungen Damen hingelegt hat. Alle drei müssen im kommenden Jahr in die nächst höhere Klasse aufsteigen. Ebenfalls drei Starterinnen gingen bei den Schüler C an den Start. Etwas Pech hatte Klara Putzo. Spontan hatte sich die Einlaufgruppe geändert und Putzo war plötzlich nicht mehr in Gruppe zwei, sondern eins. Schnell zog sie noch ihre Schuhe an und absolvierte so gut es ging ihre dadurch verkürzte Einlaufzeit. Kein Schiedsrichter war ansprechbar, sodass sie dann mit einem semiguten Einlaufen in den Wettkampf ging. Dies steigerte die Nervosität, welches ihr dann trotz gutem zureden und auch einer positiven Einstellung, etwas im Weg stand. Es gelang ihr nicht alles, so wie sie es kann und sie belegte Platz 11. Marlene Holzwarth hatte es auch nicht ganz einfach mit ihren Nerven. Sie steckte noch bis zum Donnerstag davor in Quarantäne und durfte trotz negativem Test nicht das Training absolvieren. Dies verunsicherte etwas und hinderte sie daran, ihre tollen Sprünge und Pirouetten aufs Parkett zu legen. Dazu kam noch eine Bestrafung für ihr davor gelobtes Kostüm, welches sie zwei Plätze gekostet hat und am Ende auf den 13. Platz brachte. Dritte im Bunde war Mia Kühn. Sie lief auch nicht ganz fehlerfrei und folgte ihrer Vereinskollegin auf Platz 14. Trotzdem können die drei zufrieden und stolz auf sich sein, da es für alle die erste Kürmeisterschaft in dieser Größe war und ihnen in Zukunft noch alles offen steht. Auch sie müssen im kommenden Jahr aufsteigen. Bei Schüler B 2 startete Kati Neuburger und zeigte was sie kann. Nach einer fehlerfreien Kurzkür belegte sie Platz 3. Auch in der Kür zeigte sie ihre Verbesserung, riskierte auch etwas und wurde belohnt. Am Ende konnte sie den Treppchenplatz nicht ganz halten und belegte einen supertollen 5. Platz. Neuburger muss nächstes Jahr in die Schüler A hoch. Bei den Schüler B 1, dem jüngeren Jahrgang, lief Mia Rabb. Etwas verhalten zeigte sie ihre Programme und musste sich in beiden Programmen kleine Fehler zugestehen, welche ihr am Ende den 8 Platz brachten. Sie wird im kommenden Jahr nochmals in dieser Gruppe an den Start gehen können und kann dann auf gute  Erfahrungswerte zurückgreifen. Bei den Schüler B Jungen überzeugte Tiziano Martino. Er hat zwar noch keine Startberechtigung für den HREC, ist aber schon Vollblut Mitglied und wird im kommenden Jahr unter der schwarz-weißen Flagge des Vereins laufen dürfen. Er ließ die Konkurrenz deutlich hinter sich und holte mit großem Vorsprung den Sieg nach Hause. Bei den Schüler A konnten nur zwei HREClerinnen an den Start gehen, da Marlen Charrier noch verletzungsbedingt pausieren muss. Neuzugang Tiffany Schnabl sicherte sich mit ihrem Kurz und Lang Programm den zweiten Platz und überzeugte einmal mehr mit ihrem außergewöhnlichen künstlerischen Ausdruck. Jasmin Sen hatte in ihrem Kurzprogramm etwas Pech. Dies lief nicht ganz rund. Trotz ihrer guten Kür konnte sie nicht so viel aufholen und somit belegte sie am Ende Platz 6. Beide bleiben ein weiteres Jahr in dieser Klasse. Jetzt heißt es abwarten und Daumen drücken. Wann und wo die Deutsche Pflicht Meisterschaft stattfinden wird, steht noch nicht ganz fest. Was jedoch fest steht ist, dass dort 14 Hanauer Sportler am Start sein werden. Diese trainieren fleißig und wollen auch dort ihr bestes zeigen. (Pressebericht Nathalie Wiedmann-Heinz)

Veröffentlicht unter Allgemein, Wettbewerbe | Kommentieren

DM news

Unsere beiden Läuferinnen in der Kategorie Schüler A haben den Abschluss für den Hanauer REC bei der Deutschen Kürmeisterschaft 2020 perfekt gemacht.

Neu im Hanauer Verein aber schon mit ganzem Herzen dabei hat Tiffany Schnabl den sagenhaften 2. Platz belegt.

Jasmin Sen erreichte mit ihrer Kür Platz 6

Wir gratulieren allen REClern zu den supertollen Platzierungen bei der diesjährigen DM, die ja unter erschwerten Bedingungen stattfand.

Veröffentlicht unter Allgemein, Wettbewerbe | Kommentieren

DM News

Tag 2 – ebenso erfolgreich geht der zweite Tag der Deutschen Kürmeisterschaften 2020 im Landesleistungszentrum in Darmstadt zu Ende.Nachdem gestern der Wettbewerb Schüler B2 auf heute verlegt wurde, gab es ein paar zeitliche Änderungen und verlief dafür heute um so glatter. Den Veranstaltern nochmals ein großes Dankeschön für den reibungslosen Ablauf und die Ausrichtung dieser besonderen Meisterschaften! 🔝▪️▫️▪️Unsere ‚Hanauer‘ glänzten heute mit ihren Küren, so dass▫️Mia Rabb mit ihrem 8. Platz unter die Top 10 in der Kategorie Schüler B1 kam▪️Kati Neuburger mit ihrem 5. Platz die Top 5 in der Kategorie Schüler B2 erreicht hat ▫️und unser Neuzugang Tiziano Martino den sensationell ersten Platz belegt hat und nun Deutscher Meister 2020 in der Kategorie Schüler B Jungen ist.

Schüler C : Auch hier haben unsere Kids super Leistungen gezeigt. Klara Putzo (links) mit einem tollen 11. Platzdicht gefolgt von Marlene Holzwarth (rechts) auf Platz 13 undMia Kühn (Mitte) direkt im Anschluss auf Platz 14

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentieren

DM KÜR 2020 im LLZ Darmstadt

Wir drücken unseren DM Teilnehmern ganz fest die Daumen, gut roll !

https://sportdeutschland.tv/rollkunstlaufen/deutsche-meisterschaft-kuer-2020-tag-1

livestream ab Mittwoch

Erste Ergebnisse Schüler D / Herzlichen Glückwunsch

Melisa Sen 2. Platz

Edelina Kern 5. Platz

Jeannah Keim 6. Platz

Veröffentlicht unter Allgemein, Wettbewerbe | Kommentieren

Hessischer Nachwuchs- und Show-Wettbewerb

HREC Nachwuchs meistert Corona Wettbewerb

Am vergangenen Wochenende sind 21 junge Rollsportlerinnen beim Hessischen Nachwuchs und Show-Wettbewerb an den Start gegangen. Auch dieser Wettbewerb wurde im Landesleistungszentrum in Darmstadt durchgeführt. Die strengen Hygiene- und Verhaltensregeln haben die harmonische Atmosphäre etwas beeinträchtigt. Schließlich mussten alle Teilnehmer, die mit ihrem Wettbewerb und direkt folgenden Siegerehrung fertig waren, die Halle verlassen. Nur ein paar Eltern saßen in der Halle und spendeten Applaus, für die jungen Sportler. Trotz dieser außergewöhnlichen Umstände können alle Aktiven sehr stolz auf ihre erbrachten Leistungen sein und dieses außergewöhnliche Jahr erfolgreich beenden.

Ein Erfolgstrio ging bei den Minis Jahrgang 2013 und 2014 an den Start. Annabelle Röthig lief eine fehlerfreie Kür und setzte sich deutlich an das große Teilnehmerfeld. Gefolgt von Vereinskollegin Mervi Sander die ebenfalls fehlerfrei gelaufen ist und einen tollen 2. Platz belegt hat. Beinahe wäre das Treppchen in Hanauer Hand gewesen. Als Debütantin präsentierte sich Marlene Rehbein ebenfalls ganz toll, musste sich nur einen Sturz eingestehen und verpasste dadurch ganz knapp das Treppchen und belegte Platz 4. Bei den Anfängern Gr. 1 Jahrgang 2013 und jünger waren gleich 5 Mädchen am Start und zeigten tolle Leistungen. Lene Bausewein belegte einen tollen 2. Platz, gefolgt von Mila Rabb auf Platz 3. Direkt dahinter reihte sich Novelie André auf Platz 4. Mit einem Sturz in ihrem Programm errang Anni Göhler Platz 6 und Lucy Dobinski folgte direkt auf Platz 7. Diese 8 jungen Damen können eine vielversprechende sportliche Karriere erreichen, auf die ihre Trainer gespannt blicken. Ebenfalls ihr Debüt hatten die restlichen HREC Teilnehmer der anderen  Anfängergruppen. In Gruppe 2 Jahrgang 2011 und 2012 verpasste Robin K.C. knapp das Treppchen. Obwohl sie mehr Punkte als die drittplatzierte hatte, errang sie Platz 4 und freute sich sehr. Auch Sophia Keim hatte mehr Punkte als die drittplatzierte und belegte leider nur den 6. Platz. Trotzdem strahlten die beiden aufgrund ihrer tollen Leistung. Bei den Anfängern Gruppe 3 Jahrgang 2008 und älter belegte Hannah Stahlberg Platz 5 und Mara Lilienthal Platz 7. Beide absolvierten fehlerfreie Küren bei ihrem ersten Wettkampf. Bei den Freiläufern Gruppe 1 errang Isabell Janka in der Pflicht Platz 3, mit mehr Punkten als die zweitplatzierte. In Kür verpasste sie knapp das Podest und belegte Platz 4. Bei den Freiläufern Gruppe 2 verpasste Paulina Costa in der Pflicht mit Platz 4 knapp das Treppchen. In Kür schlug sie sich in dem großen Feld sehr gut und belegte Platz 8. Bei den Freiläufern Gruppe 3 schaffte es Jana Wolter sich den ersten Platz zu sichern. Ihre Vereinskollegin Alexandra Fisch belegte Platz 9 und Beatrice Hellwig bei ihrem Debüt Platz 10. In Kür liefen die beiden in getrennten Gruppen. Fisch startete in Gruppe 3a und belegte Platz 10. Hellwig ging in 3b an den Start und belegte Platz 6. Alina Schade kam nach langer Rollschuhpause wieder zurück und traute sich direkt bei den Figurenläufer an den Start zu gehen. In Pflicht verpasste sie knapp das Treppchen und belegte Platz 4. In Kür belegte sie Platz 12. Ebenfalls in Kür am Start war Wailea Filor und belegte Platz 7. In Pflicht startete Filor schon eine Klasse höher bei den Kunstläufern und belegte Platz 5. Vereinskollegin Jill Marisa Noll überragte das Teilnehmerfeld in der Pflicht und errang mit Abstand den 1. Platz. Auch in Kür errang sie in den Gruppe A den 1. Platz und freute sich über ihren Doppelsieg. Lena Janka ging in Gruppe B der Kunstläufer an den Start und verpasste mit Platz 4 knapp das Podest. Im Showbereich ist in diesem Jahr keiner an den Start gegangen. Trotzdem sind die Gruppen am Trainieren und hoffen darauf, dass im nächsten Jahr alles etwas einfacher ist. (Pressebericht Nathalie Wiedmann-Heinz)

siehe Bilder –>

Hier weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentieren

Hessenmeisterschaft 2020

Hessische Meisterschaften unter besonderen Umständen

HREC Sportler überzeugen auf ganzer Linie

Am vergangenen Wochenende haben in Darmstadt, im Landesleistungszentrum, die Hessischen Meisterschaften im Rollkunstlaufen stattgefunden. Es verlief alles anders, als man es gewohnt war. Der Verband hat sich sehr viel Mühe gegeben, neben den Auflagen und Hygienevorschriften, eine angenehme, sichere und würdigende Veranstaltung daraus zu machen. Für die Hanauer Sportler war es trotz alldem, ein nervenzerreißendes Ereignis. Erst 10 Tage vorher hatten die Sportler die Erlaubnis, seitens der Stadt und den derzeitigen Corona Bedingungen, an diesem Wettkampf teilnehmen zu dürfen. Nachdem dann allgemein das Wettkampfverbot aufgehoben worden ist, wurde es entspannter. Aber es blieb immer noch aufregend für alle Beteiligten. Alle Sportler sind in diesem Jahr ohne Wettkamperfahrung angetreten. Für die Hanauer Athleten kam noch gravierend dazu, dass sie keine Möglichkeit gehabt haben, sich auf dieser erst vor kurzem renovierte Bahn einzulaufen. Währenddessen die anderen Vereine dort wöchentlich einmal trainieren und auch eine Hälfte des Landeskaders dort trainiert, war Hanau außen vor. Die Sportler setzten großes Vertrauen in ihre Trainer, die sie mental vorbereitet haben und ihnen das richtige Rollenmaterial vorgeschlagen haben. Es hat zum Glück funktioniert. Alle 4 HREC Trainer sind mehr als zufrieden und stolz auf ihre Schützlinge. Mit insgesamt 18 Sportlerinnen und Sportler sind sie angetreten. Den Wettbewerb begonnen hat die Nachwuchsklasse und der HREC feierte gleich einen Doppelsieg. Emily Dobinski lief einen guten Wettbewerb, trotz wackliger Knie und belegte den ersten Platz vor Vereinskollegin Lena Janka mit Platz 2. Beide haben damit ein kurzes Gastspiel in der Nachwuchsklasse gehabt, da sie jetzt direkt wieder aufsteigen müssen. Dobinski ist auch noch in Kür an den Start gegangen. Trotz unnötigem Sturz bei einer Pirouette verpasste sie nur knapp das Treppchen und belegte Platz 4. Auch in Kür muss sie somit aufsteigen. Gleich drei HREC Läuferinnen waren bei den Schüler D, den jüngsten Läuferinnen in der Leistungsschiene am Start. Gleich zweimal freute sich Melisa Sen über den 1. Platz. Mit einer guten Pflicht und einer fehlerfreien Kür, stand sie ganz oben auf dem Podest. Ihre Vereinskollegin Edelina Kern belegte in Pflicht Platz 3 und wegen einem Sturz bei der letzten Pirouette verpasste sie mit Platz 4 knapp das Treppchen on Kür. Jennah Keim ist im letzten Jahr noch bei den Freiläufern, im Breitensport,am Start gewesen  und hat den größten Entwicklungsschub der drei durchlebt. Sie belegte Platz 4 in der Pflicht und freute sich über Platz 3 in Kür. Mit 4 jungen  Damen ging es bei den Schüler C. weiter. In der Pflicht belegten sie nacheinander die ersten Plätze. Allen voran Klara Putzo mit Platz 1. In Kür lief es nicht ganz so gut, trotzdem sie ihre Entwicklung gezeigt hat und belegte Platz 8. Svea Findeis belegte in der  Pflicht einen souveränen Platz 2. Sie ist mit die jüngste im Feld und darf im kommenden Jahr nochmals bei den Schüler C an den Start gehen. In Kür verpatzte sie leider Pirouetten was sie am Ende auf Platz 10 brachte. Marlene Holzwarth zeigte ebenfalls eine ordentlichen Leistung in der Pflicht und belegte Platz 3. Mit etwas zu niedrigen Noten für ihre gute Kür belegte sie immer noch einen guten 5. Platz. Bei Mia Kühn lief die Pflicht nicht ganz so rund, trotzdem reihte sie sich direkt hinter ihre Vereinskolleginnen ein und belegte Platz 4. Mit ein paar Wcklern in der Kür errang sie Platz 9. Ein weiteres Trio ging bei den Schüler B an den Start. Kati Neuburger lief einen tollen Wettbewerb und siegte deutlich vor der Konkurrenz. Auch in Kür zeigte sie Fortschritte und dank ihrer tollen Pirouetten freute sie sich über Platz 3 in Kür. Teamkollegin Mia Rabb zeigte ebenfalls eine ordentliche Pflicht und belegte Platz 3. In Kür stürzte sie einmal und verpasste mit Platz 4 knapp das Treppchen.  Auch Leni Glaffig zeigte eine sehr gute Pflicht Leistung. Mit mehr Punkten als die viert platzierte belegte sie Platz 5. In ihrem Feld hatte sie fast ausschließlich mit Landes- und Bundeskader Sportlern zu tun. Ihre gute Kurzkür Leistung konnte sie leider nicht ganz in der Kür wiederholen uns stürzte gleich zweimal bei einer Pirouette. Trotzdem reichte es noch für einen guten 7. Platz.  Allein am Start aber mit überragender Leistung ist Tiziano Martino bei den Schüler B Jungen am Start gewesen und bekam so Wertungen über 8. Kurz vor Corona hat er zum HREC zusammen mit seinem Trainer gewechselt und bereichert den Verein. Für den HREC wird er allerdings erst im kommenden Jahr offiziell starten können. Im Herzen jedoch ist er bereits ein eingefleischter HRECler. Wieder vier Läuferinnen waren bei den Schüler A am Start. Ausgenommen Marlen Charrier, die erneut verletzungsbedingt aussetzen muss. Alle drücken die Daumen, dass sie schnell wieder fit ist, um gemeinsam mit ihren Vereinskolleginnen zu den Deutschen Meisterschaften fahren zu können. Während ihrer Abwesenheit errang Anna Putzo in Pflicht einen tollen 2. Platz. Sehr zufrieden mit ihrer Kürleistung errang sie den 4. Platz. Jasmin Sen reihte sich direkt hinter Putzo ein und belegte in Pflicht Platz 3. Auch mit ihrer Kür belegte sie den 3. Platz und hat noch Potenzial übrig. Nicole Kern reihte sich direkt hinter ihren Vereinskolleginnen ein und belegte mit kleinen Unsauberkeiten in Pflicht Platz 4. Aufgrund ihres deutlichen Entwicklungsschubs, den sie zwar nicht ganz zeigen konnte und in Kür Platz 5 belegte, wird Kern in den Landeskader aufgenommen. Neu im HREC Team ist die Kür Läuferin, Tiffany Schnabl. Die ausdrucksstarke talentierte Läuferin ist erst seit Corona beim 1. Hanauer REC und darf schon für ihn starten. Leider missglückten ihr gleich 2 ihrer außergewöhnlichen tollen und normal sicheren Pirouetten und sie belegte Platz 2. Erstmals in der Meisterklasse am Start gewesen war Tabea Frei. Ihre Nerven machten der angehenden Abiturientin ordentlich das Leben schwer. Im Einlaufen lief es noch sehr gut, aber dann begann das große Zittern. Trotzdem schaffte sie es, ihre Bögen zu Ende zu laufen und belegte Platz 3. Aufgrund dieser tollen Leistungen und gezeigten Entwicklungen, dürfen ALLE HREC Sportler bei den Deutschen Meisterschaften in Freiburg an den Start gehen. Damit haben selbst die Trainer nicht gerechnet und platzen vor stolz. Nun heißt es, nochmal ranklotzen und die kommenden drei Wochen das Training so fortführen. (Pressebericht Nathalie Wiedmann-Heinz)

siehe Bilder –>

Hier weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentieren

Absage Sommerfest

Unser geplantes Sommerfest am 5. September 2020 muss leider wegen der aktuellen Corona-Situation  abgesagt werden

 

Info-Seite der Stadt Hanau:  http://www.corona-hanau.de/

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Absage Sommerfest

Vereinslaufen 22.08.2020

Vereinslaufen unter Corona-Bedingungen

Beim Hanauer REC rollt es trotz Corona ganz gut. Die Trainer haben ihre Aktiven gut im Griff, ein Auge für die momentane Situation, sodass ein effektives Training unter den Corona Bedingungen für jeden zu genüge möglich ist. Dies durften die Aktiven am vergangenen Samstag ihrer Familie und den anderen Vereinsmitgliedern demonstrieren.

Hier weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen 2020 in Hanau | Kommentare deaktiviert für Vereinslaufen 22.08.2020