NEU – Inlinehockey beim 1. HREC

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde die zusätzliche Aufnahme der Sparte INLINEHOCKEY  beschlossen.  Inlinehockey war schon in früheren Jahren Teil des 1. HREC.

Inlinehockey ist ein eishockeyähnlicher Sport, der sich im Wesentlichen durch die Regeln und die Ausrüstung vom Eishockey abhebt. Gespielt wird mit einem Puck (Inlinehockey) auf einer Fläche von mindestens 40x20m oder maximal 60x30m.
Im Gegensatz zum Eishockey wird Inlinehockey ohne Körperkontakt gespielt, es gibt kein Abseits und es dürfen maximal vier Spieler plus Goalie pro Team auf dem Platz sein.
Die Ausrüstung unterscheidet sich nur unwesentlich vom Eishockey.
Insgesamt ist Inlinehockey ein kräftezehrender, konditionsbetonter Mannschaftssport, der den Spielern alles abverlangt und jede Menge Spaß macht.
Zwischen den Toren geht es rasend schnell zu, der Puck fliegt kreuz und quer (aber immer gezielt!) und die Torhüter schmeißen sich mit ihrer vollen Ausrüstung in den Schuss. Schnell ist die Begeisterung für den „kleinen Bruder des schnellsten Mannschaftssports der Welt“ geweckt, doch wie fange ich an?
Die Inlinehockey-Abteilung des REC Hanau blickt auf eine lange Tradition zurück und konnte in der Vergangenheit zahlreiche landesweite Erfolge feiern. Damit wir auch in Zukunft wieder die erste Geige spielen, suchen wir immer wieder nach neuen Mitspielern, unabhängig von Alter und Vorkenntnissen. Dabei hat Inlinehockey für den Amateursportler entscheidende Vorteile gegenüber dem „großen Bruder“ Eishockey: Dank unterschiedlicher Regeln ist die Verletzungsgefahr deutlich geringer und auch das Bild des zahnlosen Spielers überlassen wir dem Eishockey.

Ansprechpartner dafür ist der neu gewählte Fachwart für INLINEHOCKEY 

Frank Windelband      ( per     email     inlinehockey@hanauer-rec.de  )

This entry was posted in Allgemein, Inlinehockey. Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.