Süddeutscher Breitensport- und Nachwuchspokal 2019 in Hanau

Vom 4. bis 6. Oktober 2019 fand der süddt. Breitensport- und Nachwuchspokal in Hanau statt .

      

Pressebericht –>

HREC zufrieden – Erfolgreich in jeder Lage

Von Freitag bis Sonntag herrschte beim 1. Hanauer Roll- und Eissport Club Hochbetrieb. Erstmals hat der Süddeutsche Breitensport und Nachwuchs Pokal stattgefunden und der HREC durfte diesen als erster austragen. In der Vorbereitung steckten nicht nur die 7 HREC Sportler viel Energie, sondern auch das Veranstalterteam. Und es hat sich gelohnt. Seitens der Organisation verlief es bestens und der Verein hat viel Lob bekommen. Auch das schlechte Wetter am Sonntag hat die Stimmung nicht getrübt, obwohl der HREC die ganz schön die Luft angehalten hat, dass es nicht zu sehr reinregnet. Die Helfer vor Ort, war stets bereit und auf Abruf, um schnell trocken zu wischen. Somit war der reibungslose Ablauf nicht gefährdet. Sportlich glänzten die HREC Sterne auch. 7 Läuferinnen des Vereins wurden vom Hessischen Verband nominiert. Insgesamt haben 162 Läuferinnen und Läufer, aus 7 Bundesländer, am Wettkampf teilgenommen. Mit dabei waren Sportler aus Bayern, Rheinland Pfalz, Südbaden, Württemberg, Baden Nord, Sachsen und natürlich Hessen. Dies war der Saison Höhepunkt und alle HRECler können sehr zufrieden sein, so die Meinung des Trainer Trios mit Beatrice Wachter, Renate Heinz und Nathalie Wiedmann-Heinz. Zur Eröffnungsfeier hat es sich der Präsident des Hessischen Rollsport und Inline Verbandes nicht nehmen lassen, vorbei zu schauen und diese sportliche Veranstaltung zu eröffnen. In Vertretung für Herrn Oberbürgermeister Kaminski kam der Stadtrat Wulf Hilbig, der auch ein nettes Schwätzchen mit den jungen Damen wechselte. Bei den Figurenläufern legte der HREC direkt fast einen Doppelsieg hin. Völligst unerwartet und total überraschend holte sich Jill Noll in der Pflicht den Sieg. Ihre Vereinskollegin Wailea Filor war ungewohnt nervös und verpasste knapp den Doppelsieg und belegte Platz 3. Bei den Schüler D lief Melisa Sen mit Abstand ihre schönste Kür der Saison. Sie war so flott und fehlerfrei unterwegs, dass sie am Ende ungewohnt zu früh war. Trotz eines Sturzes am Ende belegte sie souverän Platz 1. Bei den Schüler C lief Mia Kühn und belegte einen stolzen 6. Platz. Erstmals gelang ihr, ihr schwierigster Sprung, was sie ganz glücklich machte. Bei den Schüler B sind gleich 3 junge Sportler am Start gewesen. Für Nicole Kern war das Wochenende besonders erfolgreich. Schon nach dem Kurz Programm lag sie in Führung und konnte mit ihrer besten und sehr ausdrucksstarken Kür des Jahres den 1. Platz halten. Obwohl sie in der A-Note einen Abzug bekommen, weil ein Element aufgrund eines Sturzes gefehlt hat, hat sie mit dem Rest so überzeugt, dass es ohne Probleme gereicht hat. Anna Putzo konnte ihren sensationellen 3. Platz nach der Kurzkür leider nicht halten. Trotzdem war sie mit ihrer Leistung zufrieden und das intensive Training der vergangenen Wochen hat sich ausgezahlt. Putzo belegte am Ende Platz 7. Dicht gefolgt von ihrer Vereinskollegin Leni Glaffig. Sie ist die jüngste aus dem Trio und wird nächstes Jahr nochmal in dieser Klasse laufen. Sie hatte großes Pech bei den Pirouetten, was sie viele Punkte gekostet hat. Sie blieb auf dem 8. Platz. Trotz des Erfolges heißt es, es geht voll weiter. Nun stehen die Proben für das diesjährige Weihnachtsmärchen „Peterchen rollt zum Mond“ auf dem Trainingsplan und da sind wieder alle HREC Mitglieder mit involviert, um nicht nur auf der Bühne eine sportliche Leistung darzubieten.

 

 

Über BL

BL = Brigitte Leipold / Vorstandsmitglied im 1. HREC seit 2009 :-)
This entry was posted in Allgemein, Veranstaltungen 2019 in Hanau. Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.