Odenwaldpokal 2019

Unsere Kleinsten waren begeistert dabei, 26 Teilnehmer rollten vom 1. HREC mit.

     

Pressebericht –>

Sommerpause beendet

Am vergangenen Wochenende ging es direkt für die HREC Rollsportler weiter im Geschehen. 26 der jungen Sportler machten sich auf den Weg nach Ober-Ramstadt zum diesjährigen Odenwald Pokal. Dieser wurde aufgrund der hohen Teilnehmerzahl als reiner Kürwettbewerb ausgerichtet, zum Leidwesen der Beteiligten und vor allem solcher, die nur Pflicht laufen. Das Trainer Trio Heinz, Wachter und Wiedmann-Heinz hat einiges zu tun und können sehr zufrieden mit ihren Läufern sein. Der Boden in dieser Halle ist nicht so einfach zu belaufen, da er etwas glatter ist, als der gewohnte Boden zu Hause. Besonders mit den Pirouetten hatten die Aktiven Probleme, welches bei dem in zwei Wochen stattfindenden Hessischen Nachwuchs und Show Wettbewerb auf der Heimbahn behoben sein sollte. Erneut erfolgreich waren die jüngsten des Vereins. Beim jüngeren Jahrgang der Minis gelang es der 5-jährigen Annabell Röthig erneut den 1. Platz zu erringen. Trotz eines Sturzes konnte sie die Wertungsrichter von sich überzeugen. Vereinskollegin Mervi Sander war sehr konzentriert, hat aber vor lauter Aufregung ein Element vergessen und belegte Platz 6. Beim 1 Jahr älteren Jahrgang waren gleich 3 Minis am Start. Stolz kann der HREC auf diese Supermäuse sein. Lene Bausewein belegte einen tollen 3. Platz. Dicht gefolgt von Lucy Dobinski auf Platz 4 und Anni Göhler auf Platz 5. Mit diesen jungen Minis sieht die Zukunft des Vereins sehr rosig aus und dies waren noch nicht mal alle. Bei den Anfängern Gr. 2 errang Isabell Janka in einem sehr großen Teilnehmerfeld den 9.Platz. Jennah Keim belegte wieder einmal bei den jüngsten Freiläufern den 1. Platz mit einer dynamischen Kürleistung. Bei den Freiläufern Gr. 2 hatten die HREC Mädchen eine große Konkurrenz. Mit Paulina Costa auf Platz 9 und Luisa Kurth auf Platz 10 war der HREC vertreten. Beide liefen sehr verhalten und hatten, wie viele andere, Probleme mit der etwas rutschigen Fläche. Jana Wolter verpasste bei den Freiläufern Gr. 3 knapp das Treppchen und belegte glücklich den 4. Platz. Bei den Figurenläufern Gr. 2 zeigte neu HREC Mitglied Jill Noll die ordentlichste Leistung dieser Gruppe und freute sich am Ende über Platz 1. Vereinskollegin Wailea Filor hatte etwas zu kämpfen und konnte ihre Leistung nicht ganz abrufen. Sie belegte Platz 6. Knapp am Treppchen vorbei ist Lena Janka bei den Kunstläufern. Ein Sturz am Ende ihrer Kür musste sie sich eingestehen und errang Platz 4. Emily Dobinski hatte etwas mehr Probleme und belegte Platz 7. Auch bei Eva Wirz war Gummi in den Beinen und es wollte einfach nicht so recht funktionieren. Trotz Lob eines Wertungsrichter, der ihr Programm und ihr Ausdruck sehr gefiel reichte es nicht, um einen vorderen Platz zu erringen. Sie belegte Platz 8. Bei den Schüler D waren diesmal nur 2 Nachwuchstalente am Start. Svea Findeis belegte Platz 5 und Edelina Kern Platz 7. Auch hier wollten die Pirouetten nicht so ganz gelingen, aber in diesen jungen Talenten steckt noch eine ganze Menge drin. Bei den Schüler C gab es sehr erfreuliche Platzierungen. Mia Rabb lief ihre beste Kür der Saison und belegte Platz 2. Die ein Jahr jüngeren Vereinskolleginnen konnten aber auch gut auftrumpfen. Marlene Holzwarth belegte Platz 6, dicht gefolgt von Klara Putzo auf Platz 7 und Mia Kühn auf Platz 10. Bei den Schüler B konnten sich alle HREC Schützlinge in ihrem Kürprogramm steigern und zeigten eine deutlich besser Leistung als im Kurzprogramm. Nicole Kern freute sich am Ende über einen tollen 5. Platz. Kati Neuburger folgte recht dicht auf Platz 7. Anna Putzo errang Platz 8 und Leni Glaffig folgte auf Platz 9. Erneutes Highlight war Marlen Charrier bei den Schüler A. Erneut hatte sie einen kleinen gesundheitlichen Rückschlag und erst am Samstag wurde entschieden, ob sie läuft oder nicht. Für sie war dieser Wettkampf nochmals eine Vorbereitung für die in Kürze Bevorstehende Europameisterschaft. Sie zeigte erneut astreine Programme mit einer Leichtigkeit und zog abermals Wertungen bis zu 8,8. Die Saison ist aber noch nicht vorbei. Es steht für viele noch einiges auf dem Programm und die letzten Schwierigkeiten werden noch behoben.

 

Über BL

BL = Brigitte Leipold / Vorstandsmitglied im 1. HREC seit 2009 :-)
This entry was posted in Allgemein, Wettbewerbe, Zeitungsartikel über 1. HREC. Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.